Norbert Steiner -

Norbert Steiner - "Getürmtes"

02. 03. bis 25. 03. 2018

Norbert Steiner ist ein begnadeter Zeichner und gibt in seiner Ausstellung „Getürmtes“ einen tiefen Einblick in seine Gedanken – und Kunstwelt. Zu sehen sind Bilder aus früheren Ausstellungen und neue Zeichnungen. Norbert Steiner setzt sich aber auch mit der Stadt und Architektur Waidhofens auseinander und zeigt Arbeiten aus diesem neuen Zyklus in der Stadtgalerie Waidhofen im Ausstellungssaal seines Kollegen und Freundes Architekt Ernst Beneder.

Für Norbert Steiner üben Türme eine besondere Faszination aus. Nicht nur, weil sie meist besondere hohe Bauwerke sind, sondern weil sie immer auch Symbolwirkung besitzen. Türme stehen für eine bestimmte Epoche der Geschichte, auch für mögliche Schönheit der Architektur, aber manchmal auch für Vermessenheit und Maßlosigkeit, wie beim Turmbau zu Babel. Der babylonische Turm ist längst verschüttet, aber noch immer werden neue Türme gebaut: Untergang und Neubeginn, ein ewiges Thema.

Karin Pliem - Societ mondiale

Karin Pliem - Societá mondiale

06. 04. bis 29. 04. 2018

Malerei/Video

Karin Pliems „Weltgesellschaft“ setzt sich aus Lebewesen aller Art zusammen, die aus unterschiedlichsten Ökosystemen und Erdregionen stammen – ausgenommen Homo sapiens. Dieser ist allenfalls durch seine Relikte oder durch kulturell-zivilisatorische Produkte vertreten – Architekturen, Skulpturengärten, gentechnisch veränderte Organismen … . Aus den von der Künstlerin weltweit gesammelten oder recherchierten Vorbildern ihrer Weltgesellschaftsmitglieder und -elemente entstehen im Zuge des Malprozesses Hybride aus realen Elementen oder auch gänzlich neu erfundene Kreationen, die im Kern alle etwas mit der Vitalität ihrer Vorbilder zu tun haben. Resultat ist pro Bild ein im Detail oft konfligierendes, letztlich aber symbiotisches Miteinander von Komponenten unterschiedlichster Herkunft. „Am Ende solcher Arbeitsprozesse stehen Bilder, die ihre Betrachter*innen in das Gefüge aus ‚Chaos‘ und Ordnung, Opulenz, Verdichtung und Leere dergestalt hinein ziehen sollten, dass sie sich selbst als ein Element des Szenarios – einem alles und jeden umfassenden Verständnis von ‚Natur ‘– empfinden.“ (Karin Pliem)

Anemona Crisan -

Anemona Crisan - "Heißes Eisen"

05. 05. bis 27. 05. 2018

Malerei und Rauminstallation

Inszeniert in einem eigens für den Ausstellungsraum der Stadtgalerie konzipierten installativen Display, zeigt Anemona Crisan unter dem Titel „Heisses Eisen“ Arbeiten ihrer beiden jüngsten Serien, in denen sie Licht und Dunkelheit bzw. Kälte und Wärme als konstruktive Elemente ihrer Werke einsetzt. Darin nähert sich die Künstlerin einer abstrakten Sicht auf den Körper an. Der Blick reicht unter die Oberfläche, es werden innere Strukturen und Geflechte erforscht. In vielen Arbeiten ist der Kopf ein zentrales und wiederkehrendes Motiv. Im Gegensatz zum realen, anatomischen Inneren, sehen wir hier eine abstrakte, innere Struktur, die durch physikalische, technische Eigenschaften, psychische und emotionale Zustände vermittelt.
Der Titel „Heisses Eisen“ zeigt die thematische Verortung der Werke an diesem Ausstellungsort, der Teil der historischen Eisenstrasse ist: Die figuralen Licht-Gebilde erinnern an metallisch- technische Konstruktionen, die sich zu antropomorphen Formen zusammenfügen. In den jüngsten Werken, den „Lichtbringern“, zeigt die Künstlerin Figuren, die ihr warmes inneres Licht, wie eine innere Glut oder „Schmelze“ in die Umgebung ausstrahlen: die unterschiedlichen Aggregatszustände des unbelebten Metallelements (glühend, heiß, expansiv, flüssig, biegsam, erkaltet) spiegeln sich als physische und emotionale Zustände in den Figuren wider.

Annerose Riedl - Alois Riedl - Patrick Schmierer

Annerose Riedl - Alois Riedl - Patrick Schmierer

15. 06. bis 08. 07. 2018

Kunst aus Oberösterreich

Nicht unweit der oberösterreichischen Grenze ist die Stadtgalerie Waidhofen am künstlerischen Austausch mit benachbarten Bundesländern bestrebt und zeigt aus diesem Grund drei Künstlerlnnen aus dem Schärdinger Raum in Oberösterreich.

Form & Figur, zwei Begriffe, zwei Namen Annerose Riedl und Alois Riedl.
Die Stadtgalerie Waidhofen zeigt im Juni Arbeiten und Zyklen, Objekte und Skulpturen des Künstlerehepaars aus Schärding/Oberösterreich.
Eine eigentümliche Gratwanderung zwischen konstruktiven und expressiven Ausdrucksweisen mit durchwegs unterschiedlichen Formqualitäten der Bilder, Gegenstände und Figuren allesamt auf Oberflächen oder in Holz gegliederte Form- und Figurengebilde sind zu besichtigen.

Patrick Schmierers Kunst ist im Umfeld der abstrakten Kunst angesiedelt.
Sein Werk zeichnet sich durch eine Offenheit aus, die Arbeiten vom klassischen Tafelbild bis zum konstruktivistischen Objekt integriert und auf eine experimentelle Haltung des Künstlers im Umgang mit Farbe und Materialität verweist. In seinen Bildern beschäftigt sich Schmierer nicht nur mit linearen Strukturen, Form- und Flächenbeziehungen, er begibt sich auch an den physischen Anfang jedes Bildes – den Bildträger an sich.

Alois Lindenbauer - Annhernd

Alois Lindenbauer - Annähernd

14. 07. bis 08. 08. 2018

Alois Lindenbauers Werke bringen uns nahe an elementare Prozesse, an Vegetation und Wachstum, zu Witterung und Jahreszeiten, zur Dynamik von Steinen und deren Geschichte.
Natürliche Einflüsse und gestaltende Einwirkung des Menschen werden synergetisch wirksam. Installationen und Objekte als „Markierungen“ angereichert und verdichtet, eröffnen Begehungen innerer Landschaften, die weit aus dem real begehbaren Raum hinauslaufen – mit den Mitteln der Kunst“, so Alois Lindenbauer über seine Arbeit.
Dicht an dicht reiht er Holz in von Natur und Mensch bearbeiteter Form, dicht an dicht verfährt er ebenso mit Stein. Ein Naturmensch durch und durch, ein Erforscher, der ins Innere von Materie vordringt, der Holz und Stein beobachtet, dem nichts entgeht, der sein Material liebt.

Barbara Margarethe Eggert und Victoria Braith

Barbara Margarethe Eggert und Victoria Braith

07. 09. bis 30. 09. 2018

EGGY & JACKY: EIN COMIC(MANI)FEST

Das Comic-Autorinnen-Gespann Barbara Margarethe Eggert und Victoria Braith alias Eggy & Jacky generiert seit 2017 den Comic “Maggie McFearsome and the Giant Anteater”, dessen Protagonistin skurrile Abenteuer besteht. Das Karikaturmuseum Krems featured das Projekt, das über Niederösterreich hinaus bereits in Paris zu sehen war. Für Waidhofen/Ybbs transformieren Eggy & Jacky die Galerie in eine begehbare Comic-Seite mit raumgreifenden Zeichnungen.

Paarlauf

Paarlauf

05. 10. bis 28. 10. 2018

Helmut Swoboda / Malerei - Mathias Swoboda / Fotografie

In der Ausstellungsserie Künstlerpaare zeigt die Stadtgalerie heuer mit Helmut Swoboda und Matthias Swoboda, Vater und Sohn und deren Herangehensweise an die bildende Kunst.
…Es gilt für beide Künstler, wie Rudolf Arnheim schrieb, „die Brücke zwischen der Wahrnehmung und dem Denken wieder aufzubauen. Die Wahrnehmung besteht im Erfassen wesentlicher Allgemeinschaften und das Denken braucht als seinen Gegenstand Vorstellungen von der Erfahrungswelt.“
Bildelemente wie hell – dunkel, scharf – unscharf, monochrom – färbig, bewegt – ruhig usw. kommen sowohl in der Malerei als auch in der Fotografie vor… (Dr. Johannes Jetschgo)

Verein Kunstbank Ferrum, ZVR 656760738
Oberer Stadtplatz 32, 3340 Waidhofen/Ybbs
Tel. +43 660 5465667
kunstbank-ferrum@kulturmanager.at

Öffnungszeiten bei Ausstellungen:
Freitag 16:00-19:00 Uhr
Samstag 10:00-13:00 Uhr
Sonntag 15:00-18:00 Uhr

Jetzt Vereinsmitglied werden!

facebook